Mai 2016: Anika Kirchberg startet als Junior Projekt Manager

Die gebürtige Kölnerin Anika Kirchberg entdeckte frühzeitig ihre Leidenschaft für (qualitative) Marktforschung bei der Firma Rheingold. Dort war sie über zwei Jahre Mehr…

30.11.15: Prof. Heun zur PSYCHOLOGIE DES KONSUMS in der WDR3 Kulturzeit

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-duisburg/videowasverfuehrtunszumkaufen100_size-L.html?autostart=true#banner

09.11.15: THESEN AUS DEM VORTRAG “Rückkehr der Lieblingsteile und haben Produkte eine Seele?”

Im Rahmen des 8. NRW-Workshops zur Verbraucherforschung wurde kontrovers diskutiert. Zentrale Thesen über den Link: http://www.verbraucherzentrale.nrw/mediabig/238980A.pdf

KONSUMKRITIK ALS KONSUMANREIZ (In POP. Kultur&Kritik 04/14)

Ein Artikel von Prof. Heun zur scheinbaren Sehnsucht von Konsumenten nach natürlichen und “echten” Produkten. Jetzt hier als pdf auch für Nicht-Abonnenten des Magazins:
http://www.uni-muenster.de/Ejournals/index.php/pop/issue/view/81/showToc

BUCHVERÖFFENTLICHUNG “MARKE UND DIGITALE MEDIEN” im November 2014 (Springer Gabler)

Mit der Entwicklung digitaler Medien entstehen neue Möglichkeiten der Kommunikation und Interaktion mit Mediennutzern.

Mehr…

IMAGE 1/2013: ON THE MEANING OF SHARED IMAGES OF ONLINE-COMMUNITIES

Mehr…

KOMMUNIKATIONSMANAGER 03/13: ZUR KULTUR DER HC-OPEL-FANS

Alt-Opel-Fans hier lang …

UNSER BEITRAG ZUR RETTUNG DER MARKE OPEL IN MARKENARTIKEL 1/2013

Die “Krise” der Marke Opel steht fast schon idealtypisch für den aktuellen Strukturwandel in der Automobilindustrie – aber auch für schwaches Markenmanagement. Die Web-Discourse Analyse der nsrnd macht aber Hoffnung. Denn: Im Social Web wirkt die Marke recht vital! Direkt zu dem Artikel von Prof. Heun …

PROF. HEUN VERÖFFENTLICHT STUDIE “MARKEN IM SOCIAL WEB”

Anhand des Studiums der Kultur von Brand Communities aus dem Automobilbereich verdeutlicht Prof. Heun, wie mit der Web Discourse Analysis Consumer Insights für die Entwicklung von Produkten und Marken generiert werden können.

Mehr hier …

 

BUCHEMPFEHLUNG: DAS UNBEHAGEN DER GESELLSCHAFT

Alain Ehrenberg: Das Unbehagen der Gesellschaft

Der französische Soziologe Alain Ehrenberg stellt in seiner Studie „Das Unbehagen der Gesellschaft“ einen Bezug zwischen dem Prozess der gesellschaftlichen „Individualisierung“ und der Zunahme psychischer Pathologien her.   Mehr…